Controlling-Optimierung

Case Study „Controlling-Optimierung“

Diese Case Study gewährt Einblicke in ein Projekt, das ein Mitglied unseres Managements vor der Gründung von AURICON für einen vorherigen Arbeitgeber begleitet hat. 

Situation

  • Restrukturierungssituation aufgrund einer Ergebnis- und Liquiditätskrise
  • Personelle Kapazitätsengpässe in den Unternehmensbereichen Controlling sowie Finanz- und Rechnungswesen
  • Fehlen eines investorengerechten Reporting-Systems

Lösung

  • Interimistische Controlling-Unterstützung
  • Aufbau Reporting-System mit folgenden Schwerpunkten:
    • Investoren- / Banken-Reporting
    • Monatliches, integriertes KPI-Cockpit auf Gruppenebene
    • Darauf aufsetzendes Beteiligungs-Reporting für die Tochtergesellschaften
  • Inhaltliche Vorbereitung und Präsentation der monatlichen Reporting-Ergebnisse vor der Geschäftsführung
  • Unterstützung bei der Erstellung von Budgets und Forecasts sowie Erstellung von Sensitivitäts- und Abweichungsanalysen
  • Vorbereitung von quartalsmäßigen Review Meetings der Tochtergesellschaften
  • Erarbeitung eines Business Plans für die Gründung einer ausländischen Tochtergesellschaft
  • Konzeption und Erstellung eines Kalkulationsmodells zur Einführung einer neuen Produktpalette
  • Darstellung der Auswirkungen der Produkteinführung auf bestehende Regelungen im Kreditvertrag sowie entsprechende Neugestaltung; Erstellung Waiver Letter
  • Neugestaltung einer gruppenweiten Investitionsrichtlinie
  • Workshops zur Neuorganisation der Bereiche Controlling sowie Finanz- und Rechnungswesen

Ergebnis

  • Gelungene Refinanzierung und Eigentümerwechsel
  • Implementierung von kaufmännischen Steuerungs- und Kontrollsystemen
  • Neustrukturierung des Controlling-Bereichs

Über den Kunden

  • Führender kunststoffverarbeitender Konzern mit > € 500 Mio. Umsatz, > 3.000 Mitarbeitern und > 20 nationalen und internationalen Standorten