Wenn Sie Chancen und Risiken einer Transaktion abwägen wollen.

Buy-side Services

Buy-side Services

Wir unterstützen unsere Kunden bei Unternehmenskäufen und Finanzierungen im Rahmen der Financial Due Diligence. Damit sorgen wir für Transparenz und eine fundierte Entscheidungsbasis

Der Umfang einer Financial Due Diligence (Scope of Work) ist von Größe und Geschwindigkeit einer Transaktion abhängig. Da eine Due Diligence trotz aller Vorteile einen nicht unerheblichen Zeit- und Kostenaufwand bedeutet, der sich gerade bei geringeren Transaktionsvolumina als unverhältnismäßig herausstellen kann, bieten wir unseren Kunden unterschiedliche Vorgehensweisen an, die im Umfang auf die individuellen Informationsbedürfnisse zugeschnitten sind, nämlich eine „Red Flag Financial Due Diligence“ und/oder eine „Full Scope Financial Due Diligence“.

Red Flag Financial Due Diligence

Eine Red Flag Due Diligence ermöglicht dem potenziellen Käufer eine erste Einschätzung des Zielunternehmens auf Basis der zur Verfügung gestellten Informationen. Sie erfolgt häufig im Vorfeld der Ansprache oder vor Abgabe eines Letter of Intents (LoI) bzw. eines indikativen Angebots. Die Red Flag Due Diligence dient als Basis für Entscheidungen über den Fortgang des Transaktionsprozesses. Die Vorteile einer Red Flag Due Diligence sind:

  • Frühzeitiges Erkennen von Deal-Breakern
  • Konzentration auf die frühe Transaktionsphase und auf kaufpreisrelevante Sachverhalte
  • Definition von Kernthemen in Abstimmung mit den Kunden / Fokussierung auf Key Issues
  • Frühzeitige Beantwortung der zentralen Fragestellung, welche bilanziellen Auswirkungen eine Akquisition bzw. Akquisitionsstrategie insbesondere auf die Höhe und Werthaltigkeit von stillen Reserven und des Goodwills (PPA) hat
  • Begrenzter Auftragsumfang zu überschaubaren Kosten (Effizienzvorteile insbesondere bei vorzeitigem Abbruch der Transaktion)

Full-Scope Financial Due Diligence

Bei der Full Scope Due Diligence handelt es sich um eine durch den potenziellen Käufer beauftragte Due Diligence, in deren Rahmen alle entscheidungsrelevanten Informationen über das Zielunternehmen in Form eines Due Diligence Reports an den Käufer aufbereitet werden. Bei dieser Art von Due Diligence werden je nach Auftragsumfang („Scope of Work“) folgende Bereiche abgedeckt:

guv

Der Full Scope Due Diligence Report weist folgende Merkmale auf:

  • Einbeziehung und Analyse aller relevanten und definierten Themenbereiche entsprechend dem Auftragsumfang
  • Detaillierte Analyse und Kommentierung
  • Aufteilung des Reports in Management Summary, Supporting Analysis und Appendices

Je nach Wunsch und Bedarf ergänzen und/oder erweitern wir die Financial Due Diligence um folgende Themen:

  • Indikative Wertermittlung des Zielunternehmens als Basis für die Kaufpreisermittlung
  • Business Modelling einschließlich der Darstellung eines möglichen Unternehmenserwerbs (ex ante, ex post) und Goodwills sowie der Aufdeckung sonstiger stiller Reserven (indikative PPA)
  • Analyse und Prüfung der Closing Accounts, Einhaltung von Garantien und Analyse von Net Debt und Working Capital